Nebenkosten

Klatsch und Tratsch vom teamwsvb

Moderatoren: mipa, ole

Maulwurfn
Beiträge: 242
Registriert: 22. Aug 2012, 15:23

Nebenkosten

Beitragvon Maulwurfn » 2. Aug 2018, 12:43

Liebe Paddelfreunde,

gerade hat unser WSVB Vorstand eine mail herumgeschickt, zu der ich gern Stellung nehmen möchte. Die mail hat folgenden Inhalt:


„Liebe WSVBler,

nach dem es auch in diesem Jahr wieder Ärger mit den Nebenkosten gibt und unser Vermieter versucht 4.000,- € für die Müllentsorgung umzulegen haben wir uns entschieden diese in Eigenregie zu erledigen.

Das heißt das Reinigungs-Team wird regelmäßig die Mülleimer in den Waschräumen leeren und den Abfall entsorgen.

Wir möchten Euch daher bitten euren privaten Abfall, insbesondere alles verderbliche und organische, wieder selber mit zunehmen und zu entsorgen.

Bitte auf keinen Fall Abfall in den Mülltonnen des Vermieters entsorgen, dies wird dann sicherlich wieder zum Anlass für den nächsten Streit.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Euer Vorstand

Frank, Olli und Heiko“


Dazu möchte ich kurz meine Sicht der Dinge skizzieren: wie ich es sehe produziert ein Gastronom jede Menge Gewerbemüll, verbraucht Wasser in großer Menge für Kochen, Spülen und Waschen, die Yachtbesitzer für ihre Boote ebenfalls. Ein Kanuverein soll das alles bezahlen, weil ein Vermieter diese Kosten nicht verbrauchsabhängig abrechnen kann oder will. Eine vom Gastronom geöffnete Seitentür, durch die seine Biergartengäste gehen und unsere WSVB Toiletten benutzen (Wasser-, Papierverbrauch und Müllerzeugung) und die danach offen steht, lädt außerdem ein sich in unserem Bootshaus nach Herzenslust an Vereinsmaterial und Privatbesitz zu bedienen. In der Herrenumkleide steht eine Waschmaschine in der die Berufskleidung von Koch und Kellnern gewaschen wird. Die Situation ist für mich unerträglich und ich möchte daß das abgestellt wird. Ich bin nicht bereit mit meinem Vereinsbeitrag einen Gastronomen, wohlsituierte Yachtbesitzer und einen Vermieter zu pampern. Die angesprochene Abfall-Selbstentsorgung (bei hoffentlich gleichzeitigem Ausstieg aus der Müllgebühr) kann ein Anfang sein. Darüber hinaus sollte eine separate Wasseruhr den tatsächlichen Wasserverbrauch des WSVB dokumentieren (wobei die Waschmaschine hoffentlich bald verschwindet). Und wenn es nicht anders geht muß ein anderes Schloß in die Seitentür und vor die Toiletten/Umkleiden, für die der Gastronom keinen Zugang hat.
Wie denken die anderen WSVB-Mitglieder darüber?

wüßte gern: der Malte

Benutzeravatar
ralle
Beiträge: 229
Registriert: 29. Mär 2010, 13:00
Wohnort: Wuppertal

Re: Nebenkosten

Beitragvon ralle » 2. Aug 2018, 15:07

Hi Malte,

Deine Detailtiefe habe ich nicht und könnte hier Punkt für Punkt nicht folgen.

Allerdings bin ich schon davon ausgegangen, dass mit den gemachten negativen Vermieter-Erfahrungen eine 100%-Abgrenzung durch unseren Vorstand erfolgt wäre.
Schon die letzte beschlossene Beitragserhöhung wurde nur sehr mäßig begründet und nicht sonderlich verursachergerecht festgelegt.
Gestattet sei dann die Frage, wann die nächste Überraschung hochkommt?

Jeder sollte sich die Frage stellen, ob dieses Bootshaus wirklich der Weisheit letzter Schluss ist?
Und diese dann auch ehrlich beantworten.

LG Ralle
...feel free to contact me :-) +49 (0)176 84 54 32 32 :-) ralle@wsvb.de

Benutzeravatar
ralle13
Beiträge: 339
Registriert: 16. Jul 2013, 18:52
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Nebenkosten

Beitragvon ralle13 » 2. Aug 2018, 15:29

Hallo Ralle,

so ärgerlich das ganze Thema ist, für die Langbootfahrer ist der Standort derzeit mangels Alternative ziemlich unschlagbar.
Suche nach anderen Möglichkeiten sind bisher wohl sehr unattraktiv bzw. schlicht zu teuer gewesen...mein Favorit wäre eh ein Hausboot oder altes Frachtschiff auf dem Wasser, aber Liegeplätze sind sehr rar...und die Investition???

Am ärgerlichsten ist es aber wohl für unseren Vorstand der sich mit der Thematik wohl oder übel rumschlagen muss und letztlich hat keiner allein aus diesem Grund Lust hier mal ernsthaft eine Nachfolge anzutreten...oder?

Beste Grüße
Ralf

Maulwurfn
Beiträge: 242
Registriert: 22. Aug 2012, 15:23

Re: Nebenkosten

Beitragvon Maulwurfn » 2. Aug 2018, 15:52

Ich finde den Standort auch großartig selbst wenn ich viel zu selten Gelegenheit habe das Bootshaus zu nutzen. Aber ich finde was sich der Vermieter und der Gastronom häppchenweise von uns "genehmigen", einfach nur dreist.
Vielleicht sollte man es einfach mal demonstrieren, daß wir viele sind ...
Wie steht es auf unserer Homepage: "nette Leute zum Boot fahren, die vielleicht auch manchmal etwas unkonventionell sind"
Laßt uns unkonventionell sein ...

Benutzeravatar
schwedenfan
Beiträge: 986
Registriert: 28. Feb 2003, 21:08
Wohnort: hier und auch mal anderswo

Re: Nebenkosten

Beitragvon schwedenfan » 2. Aug 2018, 19:43

Danke Malte, daß du dieses Thema aufgreifst. Da hast die Situation
vollkommen richtig geschildert. Beim letzten WSVB-Treff wurde das Thema auch diskutiert und ich glaube alle sind damit unzufrieden.
Aber wir müssen eingestehen, daß es leider, leider an Alternativen zum WSZ zur Zeit mangelt.
Umso mehr ist der Vorstand gefordert, für eine saubere und verbrauchsgerechte Abrechnung der Nebenkosten zu sorgen. Dem Gastronomen müssen sicherlich einmal die Grenzen aufgezeigt werden, was er darf und was nicht.
Fast jede Woche, wenn ich im Bootshaus bin, gibt es irgendeine Situation im Zusammenhang mit der Gastronomie, die für uns nicht akzeptabel ist.
Ich bin aber zuversichtlich, daß sich der Vorstand der Angelegenheit nach der Urlaubszeit annehmen wird; zumindest habe ich Frank so verstanden.
Bei der “Demo” bin ich dabei.
Wünsche noch einen schönen Sommer - gerne etwas weniger heiß!
Gruß - Rolf

Benutzeravatar
Claudia
Beiträge: 719
Registriert: 12. Nov 2006, 20:39
Wohnort: Will-Ich

Re: Nebenkosten

Beitragvon Claudia » 3. Aug 2018, 10:56

Hallo Malte,
so sehe ich das auch.
Und wenn ich jetzt höre und lese das unser Vermieter alle alle 4 Restmülltonnen an uns weiterberechnet, zu denen wir im Normalfall keinen Zugang haben, grenzt das für an Betrug!!!
Beim letzten Treff (an einem Freitag) standen die auf der Straße - ich denke weil Sie stanken und voller Marden waren und es Besucher in der Gastronomie gab inklusive Hochzeitgesellschaft.
Es gibt ein neues Gerichtsurteil vom BGH - vielleicht hilf das in dieser ganzen ... Situation.
Grüße Claudia
Dateianhänge
3CDC265F-165B-4BF5-B97D-704DB96753A3.jpeg


Zurück zu „WSVB“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste